Kombinationschemotherapie mit anschließender Nabelschnurbluttransplantation bei der Behandlung von Patienten mit hämatologischem Krebs oder schwerer aplastischer Anämie

Pilotstudie zur Transplantation mehrerer Nabelschnurblut-Einheiten nach nicht myeloablativer Konditionierung bei Patienten mit hämatologischen Störungen oder schwerer aplastischer Anämie

Sponsoren

Hauptsponsor: Case Comprehensive Cancer Center

Quelle Case Comprehensive Cancer Center
Kurze Zusammenfassung

RATIONALE: In der Chemotherapie verwendete Medikamente verwenden verschiedene Methoden, um die Teilung von Krebszellen zu verhindern Also hören sie auf zu wachsen oder sterben. Eine Nabelschnurbluttransplantation kann möglicherweise ersetzt werden durch Chemotherapie zerstörte Zellen.

ZWECK: Phase-I-Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit einer Kombinationschemotherapie, gefolgt von Nabelschnurbluttransplantation bei der Behandlung von Patienten mit hämatologischem Krebs oder schwere aplastische Anämie.

detaillierte Beschreibung

ZIELE:

- Bestimmen Sie die Inzidenz und Schwere der akuten Toxizität bei Patienten mit hämatologischen Malignome oder schwere aplastische Anämie, die mit einer nicht myeloablativen Konditionierung behandelt wurden Regime gefolgt von einer Nabelschnurbluttransplantation.

- Bestimmen Sie die Inzidenz und Schwere der akuten und chronischen Transplantat-gegen-Wirt-Krankheit in Patienten, die mit diesem Regime behandelt wurden.

- Bestimmen Sie die Häufigkeit von Rückfällen, das krankheitsfreie Überleben und das Gesamtüberleben von Patienten, die mit diesem Regime behandelt wurden.

- Bestimmen Sie die Überlebensrate 100 Tage nach der Transplantation bei Patienten, die mit behandelt wurden dieses Regime.

- Bestimmen Sie die Inzidenz von Komplikationen im Zusammenhang mit dem Regime (Infektion, Leber venöse Verschlusskrankheit und interstitielle Pneumonitis) bei Patienten, die damit behandelt wurden Regime.

- Bestimmen Sie die Inzidenz von primären und sekundären Transplantatversagen bei Patienten, die mit behandelt wurden dieses Regime.

- Bestimmen Sie die Raten und Kinetiken von Spender-abgeleiteten Lymphoiden, Myeloiden, Neutrophilen, Erythrozyten, und Thrombozyten-Transplantation bei Patienten, die mit diesem Regime behandelt wurden.

ÜBERBLICK: Die Patienten erhalten ein nicht myeloablatives Konditionierungsschema, das Fludarabin IV umfasst über 30 Minuten an den Tagen -8 bis -4, Cyclophosphamid IV über 2 Stunden an den Tagen -3 bis -2 und Anti-Thymozyten-Globulin (ATG) IV über mindestens 4 Stunden an den Tagen -2 bis -1. Patienten nicht in der Lage ATG tolerieren kann Methylprednisolon IV über 1 Stunde an den Tagen -3 bis -1 erhalten.

Die Patienten werden an den Tagen 0-1 einer Nabelschnurbluttransplantation mit mehreren Einheiten unterzogen. Patienten Erhalten Sie Filgrastim (G-CSF) subkutan ab Tag 7 und bis zum Blut Zählungen erholen sich.

Die Patienten werden 6 Monate lang monatlich überwacht. nach 9, 12, 14, 16, 18 und 24 Monaten; und dann danach jährlich.

PROJEKTIERTES ACCRUAL: Innerhalb von 2 Jahren werden insgesamt 24 Patienten für diese Studie akkumuliert.

Gesamtstatus Abgeschlossen
Anfangsdatum Mai 2002
Fertigstellungstermin März 2011
Primäres Abschlussdatum März 2011
Phase Phase 1
Studientyp Interventionell
Primärer Ausgang
Messen Zeitfenster
Ereignisfreies Überleben durch Krankheitsbeurteilung nach 28 und 100 Tagen und dann nach 6, 9, 12, 18 und 24 Monaten
Sekundäres Ergebnis
Messen Zeitfenster
Nabelschnurblutspendertransplantation durch Chimärismus und vollständiges Blutbild (CBC) monatlich für 6 Monate und dann nach 9, 12, 18 und 24 Monaten
Einschreibung 55
Bedingung
Intervention

Interventionsart: Biological

Interventionsname: anti-thymocyte globulin

Beschreibung: anti-thymocyte globulin (ATG) IV over at least 4 hours on days -2 to -1

Armgruppenetikett: non-myeloablative conditioning regimen

Interventionsart: Biologisch

Interventionsname: Filgrastim

Beschreibung: Die Patienten erhalten Filgrastim (G-CSF) ab Tag 7 subkutan und bis zur Erholung des Blutbildes.

Armgruppenetikett: nicht myeloablatives Konditionierungsschema

Interventionsart: Arzneimittel

Interventionsname: Cyclophosphamid

Beschreibung: Cyclophosphamid IV über 2 Stunden an den Tagen -3 bis -2

Armgruppenetikett: nicht myeloablatives Konditionierungsschema

Interventionsart: Arzneimittel

Interventionsname: Fludarabinphosphat

Beschreibung: Fludarabin IV über 30 Minuten an den Tagen -8 bis -4

Armgruppenetikett: nicht myeloablatives Konditionierungsschema

Interventionsart: Verfahren

Interventionsname: Nabelschnurbluttransplantation

Beschreibung: Die Patienten werden an den Tagen 0-1 einer Nabelschnurbluttransplantation mit mehreren Einheiten unterzogen.

Armgruppenetikett: nicht myeloablatives Konditionierungsschema

Interventionsart: Arzneimittel

Interventionsname: Methylprednisolon

Beschreibung: Patienten, die ATG nicht vertragen können, können an den Tagen -3 bis -1 über 1 Stunde Methylprednisolon IV erhalten.

Armgruppenetikett: nicht myeloablatives Konditionierungsschema

Teilnahmeberechtigung

Kriterien:

KRANKHEITSEIGENSCHAFTEN:

- Eine der folgenden histologisch bestätigten Diagnosen:

- Erworbene schwere aplastische Anämie

- Erfüllt mindestens 2 der folgenden Kriterien:

- Granulozytenzahl unter 500 / mm ^ 3

- Thrombozytenzahl unter 20.000 / mm ^ 3

- Absolute Retikulozytenzahl unter 20.000 / mm ^ 3 (nach Korrektur für Hämatokrit)

- Reagiert nach vorheriger Behandlung mit nicht auf ODER wiederkehrende Krankheiten Anti-Thymozyten-Globulin und / oder Cyclosporin

- Akute myeloische Leukämie (AML), die eines der folgenden Kriterien erfüllt:

- Fehlgeschlagene Induktionstherapie

- In der ersten vollständigen Remission (CR) mit einem der folgenden hohen Risiken Eigenschaften:

- Stammzell- oder Biphenotypklassifikation (M0)

- Erythroleukämie (M6)

- Akute megakaryozytäre Leukämie (M7)

- Zytogenetische Marker, die auf eine schlechte Prognose hinweisen

- t (15; 17) Translokation und fehlgeschlagene First-Line-Induktionstherapie ODER dort ist ein molekularer Beweis für eine anhaltende Krankheit

- t (8; 21) und inv (16) Translokationen und fehlgeschlagene First-Line-Induktion Therapie

- Im frühen Rückfall *

- In zweiter oder nachfolgender Remission

- Rezidivierende Erkrankung nach vorheriger autologer Stammzelltransplantation (SCT) HINWEIS: * Kein feuerfester Rückfall

- Akute lymphoblastische Leukämie, die eines der folgenden Kriterien erfüllt:

- Im frühen Rückfall *

- In zweiter oder nachfolgender Remission

- In der ersten CR mit folgenden Risikofunktionen:

- t (4; 11) oder t (9; 22) Translokation

- Hyperleukozytose (anfänglicher WBC größer als 30.000 / mm ^ 3)

- Bis zum 28. Tag der Standardinduktionstherapie konnte keine CR erreicht werden

- Rezidivierende Erkrankung nach vorheriger autologer SCT HINWEIS: * Kein refraktärer Rückfall

- Chronische myeloische Leukämie

- Chronische oder beschleunigte Phase, in der das medizinische Management fehlgeschlagen ist

- Die nach einer Reinduktionschemotherapie zugelassene Blastenphase induziert eine chronische Phase

- Myelodysplastische Syndrome, die eines der folgenden Kriterien erfüllen:

- Refraktär gegenüber medizinischem Management

- Vorhandensein von zytogenetischen Anomalien, die eine Transformation zu akut vorhersagen Leukämie, einschließlich der folgenden:

= 5q- = 7q-

- Monosomie 7 und Trisomie 8

- Nachweis der Entwicklung zu AML (z. B. refraktäre Anämie mit überschüssigen Blasten [RAEB] oder RAEB in Transformation)

- Chronischer lymphatischer Leukämie

- Refraktär gegen Behandlung einschließlich Fludarabin-basierter Therapie

- Rezidivierende Erkrankung nach vorheriger autologer SCT

- Multiples Myelom

- Rezidivierende Erkrankung nach vorheriger autologer SCT

- Über die erste CR oder fehlgeschlagene Induktionstherapie hinaus

- Die Krankheit reagiert empfindlich auf eine Zytoreduktion vor der Transplantation

- Hodgkin-Lymphom

- Über die erste CR oder fehlgeschlagene Induktionstherapie hinaus

- Die Krankheit reagiert empfindlich auf eine Zytoreduktion vor der Transplantation

- Non-Hodgkin-Lymphom (NHL)

- Rezidivierende Erkrankung nach vorheriger autologer SCT

- Über die erste CR oder fehlgeschlagene Induktionstherapie hinaus

- Die Krankheit reagiert empfindlich auf eine Zytoreduktion vor der Transplantation

- Mantelzone NHL nach Induktionstherapie erlaubt

- Myeloproliferative Störungen

- Refraktär gegenüber medizinischem Management

- Allotransplantation erforderlich, es sei denn, Myelofibrose 3. Grades oder höher durch Knochenmark Biopsie

- Kein HLA-passender Geschwisterspender verfügbar

- Aufgrund des fortgeschrittenen Alters nicht für ein myeloablatives Konditionierungsschema geeignet (über 55), umfangreiche vorherige Therapie und / oder andere Komorbiditäten

- Wenn Sie jünger als 55 Jahre sind, müssen Sie mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllen:

- Umfangreiche vorherige Therapie erhalten

- Organtoxizität oder Infektion, die die Eignung für eine allogene Transplantation ausschließen mit voller Ablationskonditionierung

- Verfügbarkeit von 2-5 Nabelschnurblut-Einheiten mit mindestens 4/6 HLA Spiel

- Keine aktive ZNS-Erkrankung

- Keine primäre oder Grad 3 oder 4 Myelofibrose

PATIENTENEIGENSCHAFTEN:

Alter

- Jedes Alter

Performanz Status

- Karnofsky 70-100% (für Patienten ab 16 Jahren)

- Lansky 50-100% (für Patienten unter 16 Jahren)

Lebenserwartung

- Mindestens 3 Monate

Hämatopoetisch

- Siehe Krankheitsmerkmale

Hepatisch

- ALT / AST weniger als viermal normal

- Bilirubin weniger als 2,0 mg / dl (außer aufgrund einer Leberinfiltration durch Primär Malignität)

Nieren

- Kreatinin-Clearance größer als 40 ml / min

Herz-Kreislauf

- Verkürzungsfraktion oder Auswurffraktion größer als 40% des Normalwerts für das Alter um Echokardiogramm oder Radionuklid-Scan

Lungen

- FVC und FEV_1 größer als 60% der vorhergesagten

- DLCO größer als 60% der vorhergesagten (erwachsenen Patienten)

- Freigabe durch einen Lungenarzt erforderlich, wenn der Patient keine Lungenfunktionstests durchführen kann

Andere

- Nicht schwanger oder stillend

- Keine unkontrollierte aktive Infektion (viral, bakteriell oder pilzartig)

- HIV-negativ

VORHERIGE KONKURRENTTHERAPIE:

Biologische Therapie

- Siehe Krankheitsmerkmale

- Mehr als 3 Monate seit der vorherigen autologen Stammzelltransplantation

Chemotherapie

- Siehe Krankheitsmerkmale

- Mindestens 4 Wochen seit vorheriger Chemotherapie

Endokrine Therapie

- Unbestimmt

Strahlentherapie

- Unbestimmt

Operation

- Unbestimmt

Andere

- Von vorheriger Therapie erholt

- Keine anderen gleichzeitigen Ermittlungsbeamten, die eine Teilnahme an der Studie ausschließen würden, oder das Risiko für den Patienten erhöhen

- Untersuchungsdiagnoseverfahren erlaubt .

Geschlecht: Alles

Mindestalter: N / A

Maximales Alter: 120 Jahre

Gesunde Freiwillige: Nein

Insgesamt offiziell
Nachname Rolle Zugehörigkeit
Brenda Cooper, MD Principal Investigator Case Medical Center, University Hospitals Seidman Cancer Center, Case Comprehensive Cancer Center
Ort
Einrichtung: Case Medical Center, University Hospitals Seidman Cancer Center, Case Comprehensive Cancer Center
Standort Länder

Vereinigte Staaten

Überprüfungsdatum

Juli 2020

Verantwortliche Partei

Art: Sponsor

Schlüsselwörter
Hat den Zugriff erweitert Nein
Bedingung Durchsuchen
Anzahl der Waffen 1
Armgruppe

Etikette: nicht myeloablatives Konditionierungsschema

Art: Experimental

Studiendesign Info

Zuweisung: N / A

Interventionsmodell: Einzelgruppenzuordnung

Hauptzweck: Behandlung

Maskierung: Keine (Open Label)

Quelle: ClinicalTrials.gov