This page was automatically translated and accurateness of translation is not guaranteed. Please refer to the English version for a source text.

Honig und eine Mischung aus Honig, Bienenwachs und Olivenöl-Propolis-Extrakt zur Behandlung von Chemotherapie-induzierter oraler Mukositis

Honig und eine Mischung aus Honig, Bienenwachs und Olivenöl-Propolis-Extrakt zur Behandlung von Chemotherapie-induzierter oraler Mukositis: eine randomisierte kontrollierte Pilotstudie

Sponsoren

Hauptsponsor: mamdouh abdulmaksoud abdulrhman

Quelle Ain Shams University
Kurze Zusammenfassung

Obwohl die orale Mukositis seit vielen Jahren untersucht wird, gibt es keine verfügbare Behandlung hat sich als wirksam bei der Vorbeugung oder Behandlung von Mukositis erwiesen. Basierend auf den Beobachtungen, dass Honig und andere Produkte von Honigbienen wirken entzündungshemmend, antioxidativ, antimikrobiell und Wundheilungswirkungen zielt die vorliegende Studie auf die Bewertung der Wirkung von topischen Anwendung von Honig und einer Mischung aus Honig, Bienenwachs und Olivenöl-Propolis-Extrakt, wie Naturprodukte, zur Behandlung von Chemotherapie-induzierter oraler Mukositis bei Kindern mit akuter lymphoblastische Leukämie (ALL). Dies ist eine randomisierte kontrollierte klinische Studie, in der geeignete Patienten wurden nach dem Zufallsprinzip in drei gleiche Behandlungsgruppen eingeteilt. Gruppe 1 erhalten 15 g Honig dreimal täglich topisch auf die betroffene Mundschleimhaut auftragen. Gruppe 2 erhalten 5 g einer Mischung aus Honig, Olivenöl-Propolis-Extrakt und Bienenwachs (HOPE) topisch aufgetragen dreimal täglich auf die Mundschleimhaut aufgetragen. Gruppe 3 diente als Kontrolle und erhielt 7,5 % Benzocain-Gel, das dreimal täglich auf die Bereiche von Geschwüren aufgetragen wird.

detaillierte Beschreibung

Alle Patienten mit ALL während der Konsolidierungsphase der Behandlung und mit Chemotherapie-bedingte orale Mukositis Grad 2 und 3 waren Kandidaten für diese Studie. Ausschluss Zu den Kriterien gehörte das Vorhandensein eines der folgenden: (1) gleichzeitig bestehender Diabetes mellitus, (2) Verabreichung einer antiviralen, antimykotischen Therapie und/oder einer anderen oralen Behandlung Mukositis vor Aufnahme in die Studie, (3) Vorhandensein von Neutropenie (absolute neutrophile Anzahl [ANC] ≤ 1500/mm3), (4) Vorliegen einer fortgeschrittenen oder schweren Parodontitis (Patienten mit parodontale Taschen von 6 mm oder mehr. Das primäre Ergebnismaß war die „Erholungszeit“, definiert als die Anzahl der Tage vom Beginn der Behandlung bis zur vollständigen Heilung aller Geschwüre aufgetreten.

Gesamtstatus Abgeschlossen
Anfangsdatum 2010-06-01
Fertigstellungstermin 2011-07-01
Primäres Abschlussdatum 2011-06-01
Studientyp Beobachtungs
Primärer Ausgang
Messen Zeitfenster
"Erholungszeit", definiert als die Anzahl der Tage vom Beginn der Behandlung bis zur vollständigen Heilung aller Geschwüre. 10 Tage
Einschreibung 90
Bedingung
Intervention

Interventionsart: Sonstiges

Interventionsname: Schatz, Hoffnung, Mukositis

Beschreibung: Geeignete Patienten wurden nach dem Zufallsprinzip durch eine computergenerierte Liste von Zufallszahlen einer von drei Behandlungsgruppen zugeordnet; Gruppe (1) erhielt eine empirische Dosis von 15 g Honig, die dreimal täglich topisch auf die betroffene Mundschleimhaut aufgetragen wurde, bis zur Heilung oder für 10 Tage, je nachdem, was zuerst eintritt. Gruppe (2) erhielt eine empirische Dosis von 5 g einer 4:2:1-Mischung aus Honig, Olivenöl-Propolis-Extrakt und Bienenwachs (HOPE), die dreimal täglich bis zur Heilung oder für 10 Tage, was auch immer, topisch auf die Mundschleimhaut aufgetragen wurde kommt zuerst. Gruppe (3) diente als Kontrollgruppe und erhielt 7,5%iges Benzocain-Gel, das dreimal täglich topisch auf Bereiche mit Geschwüren aufgetragen wurde.

Armgruppenetikett: Mukositis

Anderer Name: Honig, Propolis, Olivenöl, Mukositis

Teilnahmeberechtigung

Probenahmeverfahren:

Nicht-Wahrscheinlichkeitsprobe

Kriterien:

Einschlusskriterien: - Alle Patienten mit ALL während der Konsolidierungsphase der Behandlung und - mit chemotherapiebedingter oraler Mukositis Grad 2 und 3 Ausschlusskriterien: 1. gleichzeitig bestehender Diabetes mellitus, 2. Verabreichung einer antiviralen, antimykotischen Therapie und/oder einer anderen oralen Behandlung Mukositis vor Aufnahme in die Studie, 3. Vorliegen einer Neutropenie (absolute Neutrophilenzahl [ANC] ≤ 1500/mm3), 4. Vorliegen einer fortgeschrittenen oder schweren Parodontitis (Patienten mit parodontalen Taschen von 6 mm oder mehr)

Geschlecht:

Alles

Mindestalter:

zwei Jahre

Maximales Alter:

18 Jahre

Gesunde Freiwillige:

gamle biler

Insgesamt offiziell
Nachname Rolle Zugehörigkeit
Mamdouh Abdulrhman, professor Principal Investigator professor
Gesamtkontakt Kontaktinformationen werden nur angezeigt, wenn die Studie Probanden rekrutiert.
Ort
Einrichtung: Hematology - Oncology, Children's Hospital, Ain Shams University
Standort Länder

Egypt

Überprüfungsdatum

2011-09-01

Verantwortliche Partei

Art: Sponsor-Ermittler

Ermittlerzugehörigkeit: Ain Shams-Universität

Vollständiger Name des Ermittlers: mamdouh abdulmaksoud abdulrhman

Ermittlertitel: Professor für Pädiatrie, Medizinische Fakultät, Ain Shams University

Hat den Zugriff erweitert gamle biler
Armgruppe

Etikette: Mukositis

Studiendesign Info

Beobachtungsmodell: Nur Fall

Zeitperspektive: Interessent

This information was retrieved directly from the website clinicaltrials.gov without any changes. If you have any requests to change, remove or update your study details, please contact [email protected]. As soon as a change is implemented on clinicaltrials.gov, this will be updated automatically on our website as well.

Clinical Research News